X Architekten

Silhouette Lens Lab 

Neubau einer Fertigungs- und Lagerhalle

Standort: Ellbogenstraße 24, 4021 Linz

Auftraggeber: Silhouette International Schmied AG

Planungsdaten: Direktauftrag 2015

Baubeginn: 2016

Fertigstellung: 2017

Nutzfläche: 2.400m2

Konstruktion: STB

Bilder: David Schreyer

Text: Gunther Oberlehner

Das Traditionsunternehmen „Silhouette“ produziert am Standort Linz seit 1964 unverwechselbares und hochwertiges Design in Form von Brillen. Mit ihrer Fertigungsphilosophie von höchstem handwerklichen Anspruch und permanentem Innovationsdrang, bildet der Konzern ein internationales Aushängeschild für die Stadt Linz und ganz Österreich.

Um den Unternehmergeist weiterführen und der Entwicklungskraft Rechnung tragen zu können entschied man sich im Jahr 2015 zur Expansion der Produktionsstätten.
Die Aufgabe bestand nun darin, das Firmenareal und ihre heterogene Bebauung unterschiedlichster Nutzung mit einem zentralen Gebäude und ca. 2.500m2 Nutzfläche zu erweitern.
Als Standort wurde der Bereich einer alten eingeschoßigen Halle im Herzen des Firmengeländes gewählt, um kurze Wege zu den bestehenden Werkstätten und Büros gewährleisten zu können.
Der Entwurf versucht Leichtigkeit und Stärke – zwei wesentliche Schlagworte der Firmenideologie – in gebauter Form zu vereinen und gleichzeitig zeitgemäßes und zeitloses Design zu schaffen. Dieser Bezug zwischen Architektur und Produkt war eine treibende Kraft und das Motiv im Entwurfsprozess.

Thematisiert wird die konvex / konkave Form der Linse.
Eine schlichte weiße „Box“ wird südseitig mittels konvexer Linie beschnitten und leitet durch den entstandenen Bogen zum Eingang des neuen Volumens. Dieser liegt in einer Schattenfuge zwischen Neu- und Altbau.
Weiße glatte Beton-Fertigteile bilden allseits das äußere Erscheinungsbild, wobei die „beschnittene“ Südseite eine gerasterte Perforierung durch hunderte konische Trichter erhält. Wie eine Brise-Soleil Struktur lässt sie spannende Innen-Außen-Bezüge zu.
Als Gegenpart dazu erhält die Nordseite große kreisrunde Öffnungen und Fenster mit konvexer Verglasung.
Die Fassadengestaltung wurde insgesamt unter dem Aspekt der technischen und gestalterischen Perfektion entwickelt. Somit entsteht erneut ein Spannungsfeld zum Produkt von Silhouette.